ofengemüse mit dressing: winter-soulfood

ofengemüse mit dressing │ nurmalkosten.com

das neue jahr hat gerade erst begonnen und so wie ich, starten wahrscheinlich einige von euch wieder durch mit einer gesünderen ernährung. dabei sollte man aber nicht auf genuss verzichten, denn sonst vergeht einem bald die lust und das muss wirklich nicht sein, wie dieses ofengemüse mit dressing beweist.

beilage, warmer salat oder hauptgericht

am anfang des jahres muss man umso leckerer gesund kochen, damit die motivation über den jänner hinaus andauert. das heutige ofengemüse mit dressing ist einfach zu machen, gut zum mitnehmen geeignet, figurschonen und für mich auch definitiv soulfood – also ideal für alle, die wieder bewusster essen wollen. außerdem macht das dressing das ganz zu etwas besonderem, denn gemüse ist nicht gleich gemüse.

bleibt noch zu sagen mahlzeit und einen schönen start in die woche!

ofengemüse mit dressing

Menge: 4

ofengemüse mit dressing

Zutaten

    ofengemüse
  • 150 g kichererbsen
  • 1 tl paprikapulver, edelsüß
  • 250 g lauch
  • 500 g karotten
  • 2 große rote zwiebel
  • 250 g süßkartoffeln (alternativ: hokkaidokürbis)
  • olivenöl
    dressing
  • 1 el englischer senf
  • 1 el honig/ahornsirup
  • 2 el weißer balsamico essig
  • 1 knoblauchzehe, gepresst
  • 1 el heißes wasser

Zubereitung

  1. backrohr auf 200 °C ober-unterhitze vorheizen.
  2. kichererbsen mit paprikapulver sowie etwas öl vermischen und auf einem mit backpapier belegten backblech verteilen.
  3. kichererbsen im rohr 10 minuten vorbacken.
  4. in der zwischenzeit karotten schälen, vierteln und in löffellange stücke scheiden.
  5. süßkartoffel waschen und in mundgerechte stücke schneiden.
  6. geschälte zwiebel in spalten schneiden.
  7. vorbereitetes gemüse zu den kichererbsen aufs blech geben, mit etwa 3 el öl vermischen, salzen und 15 minuten backen.
  8. in der zwischenzeit lauch je nach größe halbieren oder vierteln und in grobe stücke schneiden.
  9. nach den 15 minuten lauch zum gemüse mischen und weiter 10-15 minuten backen.
  10. alle zutaten des dressings vermischen und mit dem noch heißen gemüse vermischen.
  11. nach belieben mit reis oder kartoffeln servieren.
http://www.nurmalkosten.com/de/ofengemuese-mit-dressing-winter-soulfood/

p.s. und weil das rezept unter anderem karotten enthält, darf es bei zorras blogevent mit dem thema ‘zurück zu den wurzeln’ von eva von evchenkocht mitmachen.

pp.s. die inspriation für dieses gericht stammt aus einem billa-magazin, aber ich kann natürlich kein rezept nachkochen ohne die hälfte abzuändern 😉

ppp.s. wundert euch nicht, dass das gemüse relativ hell aussieht, wenn ich nicht so einen hunger gehabt hätte (und noch fotos hätte machen müssen), wäre es sicher noch fünf minuten länger im ofen geblieben…

ofengemüse mit dressing │ nurmalkosten.comofengemüse mit dressing │ nurmalkosten.com

ofengemüse mit dressing │ nurmalkosten.com

ofengemüse mit dressing │ nurmalkosten.com

ofengemüse mit dressing │ nurmalkosten.com

Blog-Event CXXXVII - Zurück zu den Wurzeln (Einsendeschluss 15. Januar 2018)

wanna share this?Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

One thought on “ofengemüse mit dressing: winter-soulfood

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.