apfelstrudel-granola: ein herbstlicher glücklichmacher

apfelstrudel-granola

endlich wieder ein frühstücksrezept! es kommt mir so vor, als wäre es ewig her, dass ich euch neue inspiration für die wichtigste mahlzeit des tages geliefert habe. dafür gibt es heute ein besonders köstliches rezept, das perfekt in den herbst (aber auch sonst immer) passt: apfelstrudel-granola.

grandparents-approved

könnt ihr euch noch daran erinnern, dass meine großeltern sich beschwert haben, dass keine rezepte mehr für sie online kommen? dieses granola wurde von ihnen „testgegessen“ und für sehr gut befunden. so gut, dass es nicht einmal eine woche gedauert hat bis ihr glas leer war – ein schöneres kompliment gibt es nicht 🙂

also wenn ihr euren großeltern (oder eltern oder geschwistern oder freunden oder arbeitskollegen oder oder …) eine freude machen wollt, dann wagt euch ans apfelstrudel-granola machen. dauert nicht lange, kostet nicht viel, ist gesünder als jede gekaufte variante und im idealfall hebt ihr euch selber auch noch einen teil für euer frühstück (oder mitternachtssnack) auf.

granola selber machen

schon seit jahren mache ich meine granolas selber, weil es nicht nur günstiger ist, sondern ich auch bestimmen kann was reinkommt – und was nicht. der einzige grund warum ich es nicht öfter zubereite ist, dass wenn es da ist, ich mich häufig nicht bis zum frühstück beherrschen kann und ständig nasche… ja, so war es auch beim apfelstrudel-granola 😉

bevor ich jetzt aber noch ewig weiter schwärme, wie gut dieses granola ist (beziehungsweise war), höre ich lieber auf zu schreiben. viel erfolg beim nachbacken und guten appetit!
… es lohnt sich bestimmt, denn wenn dieses granola zum frühstück auf euch wartet werdet ihr plötzlich viel leichter aufstehen!

apfelstrudel-granola

apfelstrudel-granola

Zutaten

  • 300 g grobe haferflocken
  • 150 g apfelmus, ungesüßt
  • 150 mandeln
  • 25 g brauner zucker
  • 10 g kokosnussöl (ca. 1 el)
  • 2,5 tl zimt
  • 0,5 tl vanillepulver
  • 1 messerspitze muskatnuss
  • 1 prise salz
  • 50 g apfelchips
  • optional: 100 g rosinen

Zubereitung

  1. backrohr auf 175 °C vorheizen.
  2. mandeln grob hacken.
  3. haferflocken, apfelmus, mandeln, zucker, kokosöl, zimt, muskatnuss, vanille und salz vermischen.
  4. kurz einziehen lassen, dann gleichmäßig auf einem mit backpapier belegtem backblech verteilen.
  5. im rohr etwa 25-30 minuten backen, dabei (mindestens) alle 10 minuten umrühren. (vor allem gegen ende aufpassen, dass nichts verbrennt!)
  6. in der zwischenzeit apfelchips in sehr kleine stücke zerbröseln (mit der hand oder einer pfanne).
  7. fertiges granola aus dem ofen nehmen, noch warm mit apfelchips-stücken (und gegebenfalls rosinen) vermengen und auskühlen lassen.
  8. sobald das granola kalt ist in saubere gläser füllen und nach bedarf genießen.

Hinweis:

wenn man keine apfelchips verwendet sollte man mindestens 50 g braunen zucker nehmen, damit das granola süß genug wird.

http://www.nurmalkosten.com/de/apfelstrudel-granola-ein-herbstlicher-gluecklichmacher/

apfelstrudel-granola │ nurmalkosten.com apfelstrudel-granola │ nurmalkosten.com apfelstrudel-granola │ nurmalkosten.com

apfelstrudel-granola

apfelstrudel-granola

apfelstrudel-granola

apfelstrudel-granola

apfelstrudel-granola

p.s. weil die apfelstrudel-granola so toll in den spätsommer passt, ist es (neben den gefüllten melanzaniröllchen) mein zweiter beitrag zum heurigen knuspersommer vom knusperstüchen!

knuspersommer 2017

wanna share this?Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.